eigenschaften

Bodentiefe: Ungefähr 6”
Modulgröße (Kunststoff): 1′ x 2′ x 3 ¾”
Wassergesättigtes Gewicht: Ungefähr 40-50 lbs pro Quadratfuß
Trockengewicht: Ungefähr 30 Pfund pro Quadratfuß*

Worum es sich handelt
Das Deep System wird für biodiverse Gründächer verwendet. Der Boden ist 6 Zoll tief und kann dadurch auch nicht sukkulente Pflanzen unterstützen. Es ist hiermit beispielsweise möglich, einen Grasebenen- oder Schattengarten auf dem Dach entstehen zu lassen. Das Gewicht ist insgesamt höher und liegt, je nach verwendeter Erde und Pflanzen, zwischen 40 und 50 Pfund pro Quadratfuß. Dieses höhere Gewicht verursacht allerdings keine höheren Kosten bei der Trägerkonstruktion.

Was es bewirkt
Biodiversität, Grasebenen und gartenartige ausdauernde Bepflanzung; für diese Zwecke ist das Deep System hervorragend geeignet. Lebensmittelanbau und Schattenbepflanzung auf Dächern, die für saftige Pflanzen zu schattenreich sind, sind ebenfalls möglich. Das System spart Energie ein, ist gut für die Regenwasserrückhaltung und erfüllt mühelos die Anforderungen an Grünflächen.

Aufgrund der Tatsache, dass es für viele unterschiedliche Pflanzen geeignet ist, bietet es u. a. Schmetterlingen, Bienen und Vögeln einen optimalen Lebensraum. Die Pflanzen können sowohl beliebig und natürlich als auch in Mustern gepflanzt werden. Der Übergang vom Deep System auf das Standard System oder das Maxx System ist ohne Zwischenränder und nahtlos möglich.

Die Pflanzen
Die im Deep System verwendeten Pflanzen sind flach bis hoch wachsende Sedumpflanzen und verschiedene faserig wurzelnde, kräuterartige ausdauernde Pflanzen. Es ist auch möglich einheimische Formbäume, Gräser und essbare Pflanzen einzupflanzen oder Reetfelder anzulegen. Pflanzen mit holzartigen Wurzelsystemen, wie z. B. Sträucher, verwenden wir nicht, da sie das Wassersystem beschädigen können. Die Farben der Blätter variieren stark: Das Spektrum der Möglichkeiten reicht von Grün, Gelb, Rot, Violett bis hin zu Blau. Blumen sind in allen Formen und Farben erhältlich.

Wie es aussieht
Wie das Dach aussieht, ist abhängig von der Wahl der Pflanzen. Die Pflanzen werden bei einem Grasebenenhabitat häufig auf eine natürliche oder willkürliche Art und Weise gepflanzt. Da auf Dächern häufig ein starker Wind weht, kommen Gräser zum Einsatz. Diese sorgen durch ihre Bewegung für zusätzliche Dynamik.

Was es benötigt
Das Deep System verfügt über eine enorme Wasserspeicherkapazität. Allerdings speichern die diesem System verwendeten Pflanzen das Wasser nicht so, wie Fettpflanzen es tun, die in dünneren Bodenprofilen verwendet werden. Deswegen ist im Entwurf ein eingebautes Bewässerungssystem mit Sprührotor zu berücksichtigen. Auf den für Gründächer verwendeten Kiesböden verbrauchen die Sprührotorköpfe wesentlich weniger Wasser als Tröpfchen- oder Unterflurbewässerungssysteme. Die Bewässerungsfrequenz ist grundsätzlich abhängig vom Klima und von der Pflanzenart, jedoch gilt, dass in den Sommermonaten in der Regel alle drei bis vier Tage eine Bewässerung notwendig ist.
Das System benötigt mehr Pflege als andere Systeme, jedoch weniger als traditionelle Landschaftsvegetation. Das liegt an der Tatsache, dass der LiveRoof-Boden nicht durchsetzt ist mit Unkrautsamen.

Wie es wächst
Viele Entwickler bevorzugen eine Kombination aus einer Basisschicht aus Fettpflanzen, die als lebender Mulch dient, und Kernakzentpflanzen. Diese Pflanzen werden als Setzlinge gepflanzt und in der Züchterei versorgt, bis sie gut verwurzelt sind. Es ist wichtig, Ihren LiveRoof-Züchter im Vorhinein ggf. klar und deutlich zu informieren, falls ungewöhnliche Sorten und Mengen benötigt werden. Die Aufzuchtzeit variiert und dauert je nach Klima und Pflanzenauswahl zehn bis 16 Wochen.

Die Kosten
Aufgrund der Bodentiefe, der Pflanzenarten und der vergleichsweise längeren Montagezeit liegt der Preis des Deep Systems über dem des Standard Systems. Wie bei den anderen Systemen auch, sparen Sie Energie, verlängern Sie die Lebensdauer des Daches, erfüllen Sie die Anforderungen an Grünflächen und fördern Sie die Qualität des Lebensraums auf Ihrem Gründach.