eigenschaften

Bodentiefe: Ungefähr 8“
Modulgröße (Kunststoff): 1′ x 1′ x 3-¼”
Wassergesättigtes Gewicht: Ungefähr 60-65 lbs pro Quadratfuß
Trockengewicht: Ungefähr 40 Pfund pro Quadratfuß*

Worum es sich handelt
Das Maxx System ist für individuelle Wünsche, z. B. für den Gemüseanbau auf Dächern und Balkons oder für Standorte, auf denen die Module über eine Treppe auf das Dach getragen werden müssen, geeignet. Zudem gilt in manchen Gemeinden im Interesse der Wasserrückhaltung eine Mindestbodentiefe von 8 Zoll. Studien haben jedoch ergeben, dass eine geringere Tiefe (z. B. 4 Zoll) besser ist, da das System dann zwischen den Regenfällen besser trocknet.

Genauso wie das Deep System auch, kann das Maxx System für die Schaffung einer biodiversen Grasebene sowie für Sonnen-, Schatten- oder Gemüsegärten verwendet werden. Das Gewicht ist hoch, die Elemente sind jedoch klein und die Tragfähigkeit der meisten Dächer ist hierfür ausreichend.

Was es bewirkt
Für kleine Gemüsegärten oder Stücke mit hohen Akzentpflanzen, wie z. B. Gräsern, in Kombination mit dem Standard System; vor allem für diese Zwecke wird das Maxx System verwendet.

Die Pflanzen
Das Spektrum der im Maxx System verwendeten Pflanzenarten ist breit. Beispiele hierfür sind Kräuter oder Gemüse wie Paprika, Tomaten, Grünkohl, Bohnen, Karotten, Kohl und sogar Zuckermais. Auch flach bis hoch wachsende Fettpflanzen sowie verschiedene faserige, wurzelnde, kräuterartige und ausdauernde Pflanzen (auch einheimische Segge und Gras) werden unterstützt. Hölzerne Pflanzen, z. B. Sträucher, meiden wir, weil deren Wurzelsysteme die wasserdichten Membrane beschädigen können.

Wie es aussieht
Reihen mit Gemüse und Kräutern; so sieht es meistens aus. Das Maxx System kann aber selbstverständlich auch für einen wunderschönen Blumengarten oder ein Grasebenenhabitat genutzt werden. Das Farbspektrum der Blätter reicht von Grün, Gelb, Rot, Violett bis hin zu Blau und vielfarbig. Die Blüten wachsen in allen Formen und Farben.

Was es benötigt
Wir empfehlen den Einsatz eines automatischen Bewässerungssystems mit Sprührotorköpfen. In manchen Fällen reichen ein Schlauch und ein Wasserhahn mit einem batteriebetriebenen Regler aus. Die Pflege ist mit der normalen Gartenpflege zu vergleichen, jedoch wächst in diesem System viel weniger Unkraut, weil der LiveRoof-Boden im Gegensatz zur normalen Erde keine Unkrautsamen enthält.

Wie es wächst
Das Maxx System kann mit Erde und ohne Pflanzen geliefert werden. Sie haben dann die Möglichkeit, das System nach Ihren Wünschen zu bepflanzen. Bei der Verwendung ausdauernder Pflanzen wird das System erst mit Setzlingen, die (in der Züchterei) gezüchtet werden, bis sie ausreichend starke Wurzeln haben, bepflanzt. Anschließend wird das System an den Ort des zukünftigen Gründachs geliefert. Es ist wichtig, im Vorhinein darauf hinzuweisen, falls ungewöhnliche Sorten und Mengen benötigt werden. Die Aufzuchtzeit variiert und dauert je nach Klima und Pflanzenauswahl acht bis 16 Wochen.

Die Kosten
Das Maxx System ist aufgrund der Bodentiefe, den kleineren Spuren, den Pflanzenarten und der vergleichsweise längeren Montagezeit teurer als die anderen LiveRoof-Systeme. Für Ihre Zwecke stellt es aber dennoch in den meisten Fällen eine wirtschaftliche Alternative dar.